Armaturenbrett | Dethleffs Globevan eHybrid Reisemobil | Credits: Dethleffs

Premiere: Globevan, das erste serienreife e.Hybrid-Reisemobil

Während der Laie beim Allgäu an saftige Wiesen und Kuhglockengeläut denkt, verbinden Reisemobil-Profils künftig Elektromobilität mit der Region. Heute Morgen wurde nämlich auf dem Caravan Salon Düsseldorf das erste serienreife e.Hybrid-Reisemobil vorgestellt: Der Globevan e.Hybrid von Dethleffs. 

Für den Alltag und den Strand

Die Basis des e.Hybrids ist ein Ford Transit Custom. Seine Antriebsachsen werden elektrisch angetrieben. Der im Fahrzeug verbaute Akkumulator ermöglicht bis zu 50 Kilometer rein elektrische Reichweite. Der “Range Extender”, ein 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor, gewährleistet die Gesamtreichweite. Er dient ausschließlich als Generator zum Laden des Akkus. In der City kann der alltagstaugliche Globevan rein elektrisch gefahren werden. Eventuelle Fahrverbote gelten für den Hybrid nicht. Gleichzeitig kann durch das Bremsen oder Gas wegnehmen Rekuperationsenergie erzeugt werden. Sie ermöglicht energieeffizientes Fahren mit geringem Spritverbrauch. Der Verbrennungsmotor läuft im optimalen Drehzahlbereich mit maximalem Drehmoment, versorgt den Akkumulator mit Strom und der wiederum den Elektromotor mit Leistung.

„Der Erhalt der Natur ist eines der vordringlichen Ziele, denn Caravaning und Naturerlebnis sind eins. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns schon viele Jahre unter anderem mit der Elektromobilität, die ein Schlüssel dafür sein wird.“ Alexander Leopold, Geschäftsführer

Der Globevan hat eine maximale Reichweite von 500 Kilometern. Die Akkus können innerhalb von 5,5 Stunden an einer Haushaltssteckdose oder in drei Stunden an einer Schnell-Ladedose aufgeladen werden. Die Gesamtleistung der Kombi aus Elektro- und Verbrennungsmotor liegt bei 92 kW (126 PS). Mit knapp fünf Metern Länge und zwei Metern Breite passt er in fast jede Parklücke.

Der Globevan e.Hybrid wird zum Preis von 74.990 Euro erhältlich sein.

Werbung